Blog

Mit Selfpublishing Online Geld verdienen

Das Internet hat so viele Branchen und Unternehmen revolutioniert und auch die klassische Verlagsbranche wurde davon nicht verschont. Heutzutage kann dank Amazon jeder seine eigenen Bücher veröffentlichen. Diese Form des Online-Business wird auch Selfpublishing genannt.

Gleich vorweg sei aber auch gesagt, das selbst bei traditionellen Verlagen, ein Großteil der Bücher keinen Gewinn macht. Die Autoren verdienen damit also auch kein Geld.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deine Bücher heutzutage online zu veröffentlichen…. und auch Geld zu verdienen!

Aber vor allem ein Service ist aufgrund des Gewinnpotenzials und der Benutzerfreundlichkeit zur Anlaufstelle für Autoren geworden: Amazon KDP.

Du musst kein professioneller Schriftsteller sein, oder bereits Bücher veröffentlicht haben. Auch benötigst du keine Erfahrungen im Online-Business Bereich oder Online-Marketing. Da Amazon ein riesiger Marktplatz ist, kannst du sofort Anfangen zu verkaufen

Es gibt Autoren, die auf diese Weise tausende von Euros monatlich von zu hause verdienen. 

Das tolle ist, du kannst über etwas schreiben, das dich interessiert:

  • Romane
  • Biographien
  • Kurzgeschichten
  • Kinderbücher
  • Malbücher
  • Liebesgeschichten
  • Krimis
  • Thriller
  • und vieles mehr

Du kannst dir sicher sein, dass es ein Publikum für fast jedes Thema gibt.

Vielleicht hast du auch bereits  ein oder mehrere Themen im Sinn. Wenn nicht, ist das auch in Ordnung. In beiden Fällen solltest du einfach mal bei Amazon vorbauschauen und die verschiedenen Kategorien und Bestsellerlisten durchsuchen.

Dadurch kannst du sehen, welche Themen oder Themen sich verkaufen und welches Gewinnpotenzial du hast. Wenn Du Ideen oft siehst, ist die Konkurenz oftmals schon sehr stark. Du musst dich dann mit deinem Buchthema auf jeden Fall weiter abgrenzen und eine kleinere Nische wählen.

Natürlich, um mit Amazon Self-Publishing ein stabiles Einkommen für dich zu schaffen, musst du dich auch selbst ums Marketing kümmern. Deine Bücher werden sich nicht von selbst verkaufen.

 

Ein eigenes eBook auf Amazon veröffentlichen

Die einfachste Art und Weise ein eigenes Buch zu veröffentlichen ist ein eBook auf Amazon Kindle hochzuladen. Alles was  du benötigst, ist ein Amazon KDP Konto das du kostenlos erstellen kannst, und dann kann es auch schon losgehen.

Die Vorteile von Selbpublishing mit KDP sind:

  • leicht anzufangen
  • innerhalb weniger Minuten ist das Buch online und es dauert nur einie Stunden bis es auf Amazon gekauft werden kann und du online dein erstes Geld verdienst
  • du kannst selbst den Preis festlegen
  • du kriegst relativ hohe Tantiemen
  • Amazon kümmer sich um alles und ist der größte Marktplatz der Welt
  • Es gehen sogar Taschenbücher bzw. gedruckte Bücher

 

KDP Select Anmeldung

Du solltest auch darauf achten dein Buch auf Amazon bei KDP Selct anzumelden, um so eine größere Reichweite zu erzielen, weil Kunden dein Buch ausleiehen können und du Werbung für dein Buch machen kannst.

Vermarktung von Amazon Self-Publishing-Büchern

Eine wichtige Sache, um dein Buch zu verkaufen, ist es, eine gute Produkt-Seite für deine Bücher zu erstellen. Eine detaillierte Beschreibung „verwandelt“ zufällige Besucher in Käufer.

Und wenn du dann noch Schlüsselwörter zu deinem Thema verwendest für die sich die Leute interessieren und auf Google oder Amazon suchen und dann dein Buch gut in den Suchergebnissen gelistet ist hast du gute Chancen auf einen  Bucherfolg.

Rezensionen sind auch wichtig für den Verkauf deines Buches. Die Leute wollen sehen, was frühere Leser dachten, bevor sie sich zum Kauf entschließen. Für den Anfang kannst du Freunde, bekannte oder Familie Fragen ob sie dir etwas aushelfen aber langfristig musst du ein gutes Buch schreiben damit du ein zuverlässiges passives Einkommen erzielen kannst und regelmäßig neue Bewertungen kommen.

Ansonsten hast  du natürlich noch alle anderen Formen des Online-Marketing wie Google, Facebook, Twitter oder eine eigene Webseite. Du kannst dich in Foren und Blogs beteiligen und dich als Person bekannter machen.

 

Tipps, um ein eigenes Buch zu schreiben

Bevor du viel Geld mit deinen eigenen Büchern verdienst musst du natürlich erst den Text schreiben. Du kannst natürlich auch Ghostwriter damit beauftragen, aber grundsätzlich ist es gerade für Anfänger einfacher und vor allem kostenlos, wenn du dein erstes Buch selbst schreibst.

Sobald du das Thema gefunden hast solltest du unbedingt sofort anfangen.

Schreib jeden Tag ein paar sätze oder Wörter, mach das zur Routine und dann wird es dir viel einfacher fallen.

Hol dir Testleser, und finde so heraus, wie gut dein Buch ist.

Wenn du Quellen verwendest, achte darauf, richtig zu ziteren.

Hol dir ein gutes Schreibprogramm und mach regelmäßige Sicherungskopien all deiner Inhalte!

Wenn du in Rechtschreibung nicht so gut bist, hole dir jemandeb, der den Text für dich nochmal korrigiert.

Lass ein gutes Buchcover erstellen.

 

Wie viel Geld kann man mit einem eigenen Buch verdienen?

Das hängt natürlich stark von Thema und den sonstigen  Parametern ab aber so grob verdienen einige Bücher nur 50 Euro im Monat und andere schaffen aber auch ein paar hundert oder gar tausend euro im Monat. Hier musst du selbst herausfinden, wie gut das ganze für dich funktioniert.

Fazit zum Selfpublishing

Selfpublishing ist ein tolles Online-Business und eine einfache Möglichkeit online Geld zu verdienen. Du solltest wenn du gut schreiben kannst und Lust auf das Thema hast, es einfach mal probieren. Einen Erfahrungsbericht zum Thema Selfpublishing und wie du dein eigenes Buch veröffentlichst findest du hier. 

Für alle anderen  können andere Themen wie ein Productized Service oder Affiliate-Marketing interessanter sein.

Veröffentlicht am

5 Schritte, um ein Online-Business zu starten

Wenn du mehr Geld, Zeit und Freiheit willst und bereit bist dafür auch zu arbeiten, dann zeigen wir dir heute, wie du in nur 5 einfachen Schritten ein Online-Business startest.

Die Motivation ein eigenes Online-Business zu starten

Bevor du beginnst, solltest du dein persönliches Warum finden. Wer ein Warum hat, findet auch das Wie. Da wir dir das „Wie“ heute schon zeigen, ist es deine Aufgabe dein persönliches Warum zu finden.

Einige Gründe die dich hoffentlich motivieren, dein Online-Business zu starten sind: 

  • online mehr Geld verdienen
  • mehr Freiheit
  • ortsunabhängigkeit
  • Spaß an dem was du tust
  • Leidenschaft mit der Arbeit verbinden
  • Du lernst tolle interessant Leute kennen
  • Weltreisen
  • und es gibt noch so viele mehr…

 

Schritt 1: Marktforschung

Hole dir Feedback zu deine Geschäftsidee und sprich mit so vielen Leuten wie möglich. Meinungen von Freunden, Familie und Kollegen sind das eine, aber du solltest auch darauf achten, die Meinungen Fremder einzuholen. Deine Familie kann dein Produkt auch nur ein paar mal kaufen. Was du willst, ist aber ein skalierbares Online-Business, mit dem du viel Geld verdienen kannst.

Du musst auch keine Angst vor negativem Feedback haben. Im schlimmsten Fall wirst du auf wichtige Mängel in deinem Produkt hingewiesen oder findest vielleicht neue Ideen oder Verbesserungsansätze.

Du solltest auch Feedback von Experten auf dem Bereich einholen und von auf jeden fall von deiner Zielgruppe. Sprich mit den Leuten die dein Produkt später kaufen.

Du kannst heutzutage Ideen auch testen, indem du einfach eine Landing-Page erstellst und dafür Werbung einkaufst. Das heißt du erstellst eine Webseite mit einem Verkaufsbutton und misst einfach in Google Analytics, ob jemand dein Produkt kaufen würde.

Klassische Kundenumfragen mit Google Forms und Co sind natürlich auch noch eine weitere Möglichkeit, wobei wir dir gerade am Anfang immer empfehlen würden das persönliche Gespräch und Feedback zu suchen.

Schritt 2: Eine funktionierende Website

Eine eigenes Webseite ist einer der Grundpfeiler für ein solides Online-Business.

Die grundlegenden Schritte zur Einrichtung einer Website mit einem minimalen Budget sind:

  • WordPress installieren: das geht schnell mit einem Klick bei einem Hoster
  • die notwendigsten Plugins für Suchmaschinenoptimierung und die Sicherheit installieren
  • ein schönes Template für das Design aussuchen
  • Datenschutz, DSGVO, Impressum und andere Rechtliche Anforderungen erfüllen
  • Menüstruktur anlegen
  • eine Startseite bauen
  • die restlichen Inhalte und Beiträge für die Webseite erstellen

Schritt 3: Analysiere deine Konkurrenz

Du musst dir über deine Hauptkonkurrenten im Klaren sein, unabhängig von deren tatsächlichem Marktanteil. Dazu gehören sowohl direkte als auch indirekte Wettbewerber, denn hier treffen sich Ihre idealen Kunden.

Mit einer Suchmaschine ist es heutzutage einfach möglich sich schnell einen Marktüberblick zu verschaffen.

Zwei große Fehler bei der Konkurenzanalyse die du vermeiden solltest sind:

Zu denken, dass, wenn jemand anderes bereits die Idee macht, du es nicht mehr tun solltest. Die Wahrheit ist, dass, wenn viele Leute bereits eine ähnliche Idee umsetzen, dann ist das der Beweis, dass deine Idee gut ist und man damit Geld verdienen kann.

Die umgedreht Situation ist aber genauso ungünstig.

Du denkst, wenn niemand deine Idee umsetzt, dann sitzt du auf einer ungenutzten Goldmine. Obwohl ein Durchbruch neuer Ideen möglich ist, ist die Wirklichkeit meist eher, das sich niemand dafür interessiert.

Schritt 4: Vertrieb und Online-Marketing für dein Online-Business

Online-Marketing ist ein extrem weitest Feld. Du solltest dich Anfangs auf die wichtigsten Kanäle konzentrieren, wie du deine Zielgruppe erreichen kannst. Für manche ist das Facebook und für andere eher Google und Suchmaschinenoptimierung.

Du kannst Traffic auch auf anderen Webseiten einkaufen, das nennt sich dann PPC, aber es gibt auch kostenlose Möglichkeiten für Online-Marketing. Du könntest es mit Gastbeiträgen, Podcasting und anderen Sachen probieren die eine Reichweite für dich aufbauen und dich als Experte positionieren

Schritt 5: Streng dich an

Du wärst überrascht, was du alles mit einem begrenzten Startbudget erreichen kannst. Alles was du brauchst, ist etwas Zeit und vor allem Motivation und Durchhaltevermögen.

Langfristig kannst du deine Aufgaben natürlich auch abgeben und wenn du bei einem Thema gar nicht weiter kommst oder darauf gar keine Lust hast, dann kannst du jemanden dafür bezahlen, das für dich zu erledigen.

 

Fazit

Heutzutage ist es für jedermann einfach möglich ein Online-Business zu starten. Es gibt viele freie Ressourcen, webseiten und gute Online-Kurse, wie du ein online-Business in kurzer Zeit selbst starten kannst.

 

Viel Erfolg.

Veröffentlicht am